Hinweis zum Trainingsbetrieb auf dem Wasser

Liebe Vereinsvorstände,
liebe Trainer*innen und liebe Sportler*innen,

die Vorgaben zur Bekämpfung des Corona-Virus sind eine ungewöhnliche Maßnahme, die von allen Beteiligten ein hohes Maß an Toleranz und Disziplin erfordert. Allerdings verfolgen sie ein elementares Ziel: die Sicherung der Gesundheit der Bevölkerung!

Diesem Ziel sind wir alle daher nicht nur verpflichtet, sondern sollten auch zum eigenen Schutz die hiermit verbundenen derzeitigen Einschränkungen akzeptieren und befolgen, so schwer es auch sein mag!

Aus gegebenem Anlass weisen wir eindringlich darauf hin, dass die Festlegungen der „Vierten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 17. März 2020“ nach wie vor Gültigkeit haben; Ausnahmen gelten lediglich für die kleine Gruppe der Berufssportler.

Die entsprechenden Texte können Sie/könnt ihr durch Öffnen der Anhänge einsehen (siehe insbesondere §1.6 der Verordnung).

Wir appellieren daher eindringlich an alle unsere Mitglieder, die entsprechenden Vorgaben weiterhin zu befolgen!

Natürlich hoffen wir alle, dass bald wieder andere Zeiten anbrechen und wir im gewohnten Rhythmus im Alltag wieder Fahrt aufnehmen können. Der Erfolg der Maßnahmen und damit der Schutz der Gesundheit hängt nicht zuletzt von unser aller Akzeptanz und der konsequenten Umsetzung der konkreten Vorgaben ab.

So lange muss der Satz, der gerade im Sport schon immer eine besondere Bedeutung hatte, Gültigkeit haben:

GESUNDHEIT GEHT VOR!

Der Vorstand
des Hessischen Ruderverbandes im Landessportbund Hessen e.V.

Anlage 1:
2020-03-17_vierte_verordnung_bekaempfung_corona_virus_schliessungen_von_geschaeften_u.ae_
Anlage 2:
Erlass Berufssport__06042020

Kommentare sind abgeschaltet.