Erfolgreicher 73. Rudertag in Kassel

Bestätigung bei Vorstandswahlen im Hessischen Ruderverband

Am 09.03.2019 fand der 73. Hessische Rudertag im Bootshaus Rudergesellschaft Kassel 1927 e.V. statt. Von den 60 im Hessischen Ruderverband (HRV) repräsentierten Vereinen, waren Delegierte und Vertreter aus 25 Vereinen zum ordnungsgemäß eingeladenen Rudertag gekommen.

Unter der Leitung des Vorsitzenden Torsten Gorski wurden die Belange der hessischen Ruderer intensiv besprochen. Die Hessische Ruderfamilie kann sowohl im Leistungssport wie auch im Breitensport auf ein gutes Jahr 2018 zurückblicken. „Wir danken insbesondere den vielen ehrenamtlichen Trainern und Helfern in den Vereinen“, betonte Gorski in seiner Rede. „Ohne diese Mitarbeiter ist das gute Miteinander und die besonderen wiederkehrenden leistungssportlichen Erfolge nicht möglich!“
Dietmar Langusch stellte in seinem Bericht als stv. Vorsitzender Sport die erfolgreiche Arbeit für die Vereine durch den Landestrainer Steffen Becker und die hauptamtlichen Lehrertrainer in den Schulsportzentren heraus. „Die Zusammenarbeit und Konzentration im Bundesstützpunt Rudern Frankfurt/Mainz und die Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt in Frankfurt sind für die Nachwuchsarbeit und in der Talentförderung unverzichtbar“, stellte Langusch fest. Frank Arnold präsentierte die solide Haushaltsführung in 2018 sowie einen stabilen Haushaltsplan für 2019 allen Teilnehmern vor. Nach einer konstruktiven Aussprache erteilte die Versammlung dem bisherigen Vorstand einstimmig die Entlastung.

Auf der Tagesordnung standen satzungs- und turnusgemäß Neuwahlen für alle Vorstandsposten. Hier stellten sich die bisherigen Vorstandsmitglieder erneut zur Wahl. Entsprechend der allgemeinen Zustimmung und in Anerkennung der kontinuierlichen Arbeit gab es keine Gegenkandidaten. Somit wurde in offener Wahl per Stimmenzeichen abgestimmt. Nacheinander wurden die Vorstandsmitglieder einstimmig, ohne Gegenstimme und ohne Enthaltung wiedergewählt.

Im Bild v.l.n.r.: Frank Arnold / Vors. Finanzen, Dietmar Langusch / Vors. Sport, Torsten Gorski / Vorsitzender, Christoph Bendel / Vors. Verwaltung

Vorsitzender des Hessischen Ruderverbandes ist Torsten Gorski (RV Ruderverein Kurhessen-Cassel). Stv. Vorsitzender Sport ist Dietmar Langusch und stv. Vorsitzender Verwaltung ist Christoph Bendel (beide vom Limburger Club für Wassersport). Alter und neuer stv. Vorsitzender Finanzen ist Frank Arnold (Hanauer Rudergesellschaft).

In der parallel durchgeführten Jugendleitervollversammlung der Hessischen
Ruderjugend wurde der bisherige Vorsitzende Benjamin Hinz von der SG Wiking Offenbach ebenso zum Vorsitzenden der Hessischen Ruderjugend und damit Vorstandsmitglied im HRV wiedergewählt.

Nach einem Ausblick in die kommenden Veranstaltungen und Termine in 2019 schloss der Vorsitzende Torsten Gorski die Veranstaltung traditionell mit dem deutschen Ruderergruß.

Kommentare sind abgeschaltet.