Der „Alte“ ist jetzt der „Neue“: Torsten Gorski zum Vorsitzenden des HRV gewählt

 

Der Vorstand des HRV (v.l.n.r.): Torsten Gorski (Vorsitzender), Dietmar Langusch (stv. Vors. Sport), Manfred Matzner (stv. Vors. Finanzen) und Joachim Bonn (Hess. Ruderjugend).

Der Vorstand des HRV (v.l.n.r.): Torsten Gorski (Vorsitzender), Dietmar Langusch (stv. Vors. Sport), Manfred Matzner (stv. Vors. Finanzen) und Joachim Bonn (Hess. Ruderjugend).

Vor vier Wochen trafen sich die Delegierten des Hessischen Ruderverbandes im Bootshaus des Weilburger Rudervereins um den Hessischen Rudertag 2015 durchzuführen.

Neben den „üblichen“ Punkten eines Rudertages standen auch Wahlen auf dem Programm. Hier stellte sich die Situation, dass die Positionen der Stellvertretenden Vorsitzenden durch entsprechende Abstimmungsergebnisse besetzt werden konnten, die Wahl der Verbandsspitze aber ohne Ergebnis geblieben war und aufgrund der Tatsache, dass der bisherige Amtsinhaber seinen sofortigen Rücktritt erklärte, der Tagesordnungspunkt „Wahlen“ vertagt wurde.

Der „Restvorstand“ und die Delegierten sahen die dringende Notwendigkeit, rasch einen neuen Termin für die Wahl des Vorsitzenden zu finden und somit den offen gebliebenen Punkt des Rudertages zum Abschluss zu bringen. Der heutige Sonntag (12.4.) brachte diese Gelegenheit.

Die Sitzung fand erneut in Weilburg statt, diesmal bot das Bürgerhaus in Ahausen den würdigen äußeren Rahmen für die Zusammenkunft der Delegierten der Hessischen Rudervereine.

Wahrhaft keine alltägliche Situation für die Delegierten und den verbliebenen Vorstand des HRV!

Auf Wunsch des Vorstandes leitete der Ehrenvorsitzende des Hessischen Ruderverbandes, Reinhard Schintze, die Versammlung in gewohnt, ruhiger und souveräner Manier. Er fand auch gleich zu Beginn die richtigen Worte, um die Delegierten zu einer intensiven offenen und sachlichen Aussprache zu bewegen und sich der Verantwortung bewusst zu werden, für den Verband einen geeigneten Vorsitzenden zu bestimmen.

Mit Thomas Lange (Frankfurter RG Germania) und dem vorherigen Vorsitzenden Torsten Gorski (RV Kurhessen Cassel) standen zwei hochkarätige Kandidaten zur Wahl. Zunächst stellten sich beide Bewerber sowohl persönlich, wie auch die anvisierten Schwerpunkte ihrer Arbeit im Falle einer Wahl vor. Anschließend stellten sich die beiden Kandidaten den Fragen der Delegierten.

Gleich der erste Wahlgang brachte ein Ergebnis: Torsten Gorski konnte über 50% der gültigen abgegebenen Stimmen auf sich vereinigen und wurde somit zum neuen Vorsitzenden des Hessischen Ruderverbandes gewählt!
Thomas Lange als (knapp) unterlegener Kandidat erklärte abschließend seine Bereitschaft, den HRV durch seine Mithilfe zu unterstützen.

Der alte und neue Vorsitzende Torsten Gorski kann nun, gestützt durch das Votum der Vereine, seine Arbeit aufnehmen – alles Gute hierfür!

Nicht besetzt werden konnte hingegen das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden Verwaltung. Oliver Palme hatte in Absprache mit den Vorstandskollegen sein Amt niedergelegt, was mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen wurde.
Ein Kandidat für dies Ressort konnte auf dem Rudertag nicht gefunden werden und somit wird der neue Vorstand nach eingehender Beratung eine entsprechende Berufung vornehmen!
Ein herzlicher Dank geht an Oliver Palme für seine sachkundige Mitarbeit im bisherigen Vorstand!

Kommentare sind abgeschaltet.